Fulminante Aufholjagd der C2 gegen die SG Waging/Petting – Nach 0:3 Pausenrückstand gleicht die C2 noch zum verdienten 3:3 Endstand aus.

Im letzten Sparkassenpokal-Vorrundenspiel kam es zur Begegnung der C2 gegen den Kreisklassisten SG Waging/Petting. Wie bereits im letzten Spiel kam die C2 die ersten 25 Minuten überhaupt nicht ins Spiel und bereits nach 4 Minuten klingelte es durch einen Treffer von Neunteufel zum ersten Mal im Kasten der JFG. Die JFG-Hintermannschaft blieb weiter unkonzentriert und schon nach 8 Minuten erhöhte Obermeier zum zwischenzeitlichen 0:2. Als dann in der 23. Minute Obermeier mit einem Heber das 0:3 erzielte, befürchteten alle Betreuer und Zuschauer ein Desaster.

Allerdings fing sich die C2 gegen Ende der ersten Halbzeit und kam noch vor dem Seitenwechsel zu guten Tormöglichkeiten durch Alex Speigl und Markus Schmelz.

Nach dem Seitenwechsel und einem kleinen Donnerwetter der Betreuer zeigte die C2 dann eindrucksvoll, was in ihr steckt. Von nun an verlagerte sich das Spiel komplett vor und in den Waginger Strafraum und in der 42. Minute kam man zum verdienten Anschlusstreffer. Einen tollen Diagonalball aus dem Mittelfeld spielte Eli Wallner von rechts schnell und scharf nach innen, wo der durchlaufende Gabriel Köhler den Ball aus wenigen Metern in die Maschen hämmerte. In der 57. Minute war Nik Babinger zur Stelle, als er geschickt den Waginger Schlussmann zum 2:3 überhob.

Die JFG lies in dieser Phase nicht nach und erarbeitete sich eine nach der anderen guten Möglichkeit. Der Lohn dafür war der 3:3 Ausgleichstreffer in der 68. Minute durch Jonas Kronbichler, der sich auf rechts durchspielte und ins lange Eck vollendete.

Kurz vor Spielende hätte sich die JFG dann beinahe um den verdienten Lohn gebracht, als die SG Waging/Petting noch mal gefährlich vor dem Kasten auftauchte, aber zuerst Timo Maxlmoser und anschließend Stefan Glatzenberger für den bereits geschlagenen Torspieler Martin Strohmeyer den Ball von der Linie kratzten.

Zusammenfassend kann bemerkt werden, dass den zahlreichen Zuschauern ein tolles Spiel geboten wurde, dass letztendlich gerecht mit einem Unentschieden endete.