Die Vorrunde der A-Jugend.

Am 30.07.2018 startete die neuformierte A-Jugend in die neue Saison. 17 Trainingseinheiten und       7 Vorbereitungsspiele (inkl. BFV-Pokal) standen in der Vorbereitung auf dem Programm. Diese lief allerdings sehr durchwachsen. Fehlende Trainingsbeteiligung, Verletzungen, fehlende Disziplin und fehlende Einstellung zum Mannschaftssport waren Probleme, die in dieser Phase immer wieder auftraten. So verlor man im BFV-Pokal teils deutlich die Partien gegen zum Teil einer Klasse höher angesiedelten Mannschaften.

In einer extra einberufenen Spielersitzung, zum Ende der Vorrunde (mit Vorstand Herbert Kronbichler), wurde nochmal versucht, den Jungs klarzumachen, welche Verantwortung die sie gegenüber der JFG tragen und wie wichtig die richtige Einstellung und die Trainingsbeteiligung ist, um erfolgreich zu sein.

So wusste man zum Beginn der Punktspielrunde nicht genau, wo man sich in dieser Kreisklasse einordnen sollte. Einem „Pflichtsieg“  am 1. Spieltag gegen die SG Surheim/Saaldorf, folgen zwei klare Niederlagen gegen die SG Chieming (2:6) und der SG Seeon (0:3). Auch die nächste Partie wurde trotz einer deutlichen Leistungssteigerung bei der JFG Teisenberg mit 4:7 verloren. In diesem Spiel erwischte leider unser Torspieler einen rabenschwarzen Tag.  So fand man sich im Keller der Tabelle wieder.

Mit dem positiven Gefühl dieser enormen Leistungssteigerung und einer taktischen Veränderung empfang man den bisherigen Tabellenführer aus Bad Reichenhall. Mit großem Kampf und einer taktischen Meisterleistung holte man beim 4:0 Sieg wichtige drei Punkte.

Mit diesem Sieg ging ein Ruck durch die Mannschaft. Es folgte eine Serie, mit der wohl die wenigsten gerechnet hatten. In den kommenden 6 Spielen, holte man bei 5 Siegen und einem Unentschieden 16 Punkte. Es wurde gekämpft, gelaufen aber auch sehr schöner Fussball gespielt. Die Jungs wurden im mehr zu einem TEAM. Natürlich war die Konstanz noch nicht voll da. Weniger guten Spielen (z B. gegen Weildorf) folgten enorm gute Spiele ( z. B. gegen Ruhpolding). Aber es war immer deutlich zu sehen. Der Glaube an sich selbst, der Wille Spiele zu gewinnen, diese  beiden wichtigen  Attribute, waren in der Mannschaft eingekehrt. So steht man nach Abschluss der Vorrunde, mit 22 Punkten auf Platz 2. Da aber der erste Abstiegsrelegationsplatz (Platz 7 bei 12 Mannschaften) nur 4 Punkte entfernt ist, muss man ab 18.02.19 (Beginn der Vorbereitung) wieder Vollgas geben.

Ein großer Dank, gilt dem Co-Trainer Manfred Linner für die tolle Unterstützung.

Ebenso ein großer Dank an die B-Jugend. Fast jedes Wochenende halfen uns Spieler der B-Jugend aus. Bei unserem kleinen Kader, hätte es sonst nicht funktioniert. Hier speziellen Dank an das  Trainerteam der gesamten B-Jugend , sowie an die Stammspieler der B1-Jugend, die viele Wochenende doppelt im Einsatz waren.

Mit sportlichen Grüßen

Berni Mühlbacher