D1 mit gutem Start in die Rückrunde

Die U13 der JFG Salzachtal ist mit 6 Punkten aus 3 Begegnungen recht erfolgreich in die Rückrunde der Saison 2017-2018 gestartet.

Im ersten Spiel der Rückrunde war die SG Eiselfing/Griesstätt/Schonstett zu Gast. Die JFG-Burschen waren gedanklich noch nicht auf dem Platz, da erzielten die Gäste in der 2. Minute bereits den Führungstreffer. Gegen die gut aufspielende Spielgemeinschaft taten sich die JFG-Kicker äußert schwer und hatten nur vereinzelt Torchancen. Nach dem Pausentee verlagerten sich die Spielanteile in Richtung JFG und Hannes Gerl konnte eine Ecke zum 1 – 1 Ausgleich verwerten. Trotz der optischen Überlegenheit des Heimteams war die SG permanent mit ihren Kontern über ihre beiden schnellen Stürmer gefährlich. Mit einem Doppelschlag durch Philipp Schupfner und Noah Hufnagel zum 3 – 1 Endstand wurde die Partie dann doch noch zu Gunsten der Gastgeber entschieden.

 

Die Begegnung in Kraiburg am Mittwochabend trat die U13 mit einer Rumpfmannschaft an. Aufgrund einiger verletzungsbedingten Ausfälle mussten auch die „Halbkranken“ ran. Das  holprige und langgewachsene Grün, war nichts für Fußballästheten, vieles war dem Zufall überlassen, wenngleich die Platzherren mit ihren robusten und schnellen Mannen die Platzverhältnisse besser zu nutzen wussten. Trotz der 1 – 0 Führung durch Niklas Eder konnte der TV Kraiburg die Begegnung noch drehen, kurz nach dem Wiederanpfiff zu Durchgang 2 den Ausgleich erzielen (Hannes Gerl fälsche den Schuss unglücklich und unhaltbar für Goalie Lukas Schäfer ab) und kurz vor dem Ende noch den glückliche 2 – 1 Siegtreffer erzielen.

 

Das Derby gegen den Tabellenführer aus Traunstein stand unter denkbar ungünstigen Vorzeichen. Auf der einen Seite (SBC) eine hervorragend eingespielte Truppe, die den JFG-Erstrundengegner (SG Eiselfing) in Runde 2 mit 10 – 0 vom Platz gefegt hatte und auf der anderen (JFG) eine Mannschaft mit großen Verletzungssorgen und (noch) etwas Sand im Getriebe. Das NLZ Team legte los wie die Feuerwehr, hatte deutlich mehr vom Spiel sowie Ball und Gegner im Griff, ohne jedoch zwingende Torchancen zu kreieren. In Minute 15 bekam der Gast einen Strafstoß zugesprochen, welcher allerdings am Pfosten landete. Im Anschluss an diese Szene kam die JFG besser ins Spiel und konnte sich etwas aus der Umklammerung lösen. Nach einer geschickten Balleroberung erzielte Niklas Eder in der 24 Minute mit einem Heber aus 25 m die etwas überraschende Führung der Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel stabilisierte sich die Heimmannschaft und konnte durch Noah Hufnagel die Führung sogar auf 2 – 0 ausbauen. Die zahlreichen Traunsteiner Angriffe wurden durch die an diesem Tag sehr gut aufgelegte Abwehrreihe mit Lukas Schmid, Hannes Gerl und Lukas Zelger geschickt verteidigt. Niklas Eder hatte gar das 3. Tor auf dem Schlappen, traf aber nur den Pfosten. Ende gut, alles gut – 3 Bonuspunkte für Salzachtal im Kampf um den Klassenerhalt.