D1 – Derbysieg in Traunstein

Nach den Wetterkapriolen der letzten Tage, fand am vergangenen Sonntag das Landkreis-Derby unter besten Bedingungen auf dem Traunsteiner Kunstrasen statt.
Die JFG Spieler konnten sich sehr schnell mit dem ungewohnten Untergrund anfreunden, sodass sich technisch, spielerisch und kämpferisch von beiden Seiten von Beginn an sehenswerter Fußball zeigte.
Durch die wenigen Torchancen in der ersten Halbzeit stand es noch 0:0, als Arthur Götte den Traunsteiner Goalie kurz vor der Pause mit einem satten Linksschuß noch zu einer Glanztat zwang. Mit diesem Zwischenstand gings dann in die Kabine.

Nach dem Wechsel hatte der SBC unverändert mehr Ballbesitz, aber ohne zwingende Möglichkeiten.

Nach einem taktischen Foul an Philipp Schupfner verwandelte dieser selbst eiskalt den Strafstoß, der die JFG in der 50. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Die Traunsteiner erhöhten von nun ab das Tempo und die JFG Abwehrreihe um Raphael Stettmeier, Sebastian Felber und Michael Glatzenberger musste Schwerstarbeit verrichten.

Die größte Traunsteiner Chance, ein satter Kopfball aus 5 Meter Entfernung, machte Keeper Jonas Maurer mit einem sensationellen Reflex zunichte. In der letzten Minute glänzte Felix Tremmel mit einem Sonntagsschuß aus 20 Meter Entfernung, der direkt im Traunsteiner Kasten landete.

Mit dem Endstand von 2:0 und 3 glücklichen Punkten im Gepäck, fuhren die Salzachtaler nach einer hochklassigen Partie auf Augenhöhe nach Hause.