A-Jugend  überrascht mit Meistertitel und steigt in die Kreisliga auf.

JFG A-Jugend  Rückrunde 2018/2019 Kreisklasse

Trainer : Bernhard Mühlbacher , Manfred Linner

 

Am 18.02.2019 startete die Vorbereitung auf die Rückrunde der Kreisklasse. Ein Punkt Rückstand auf Platz 1, allerdings auch nur vier Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz 7 war die Ausgangslage.

16 Trainingseinheiten und 3 Vorbereitungsspiele standen in der Vorbereitung auf dem Programm. Leider hatten wir in der ersten Phase wieder die identischen Probleme wie in der Vorrunde. Fehlende Trainingsbeteiligung, mangelnde Einstellung usw..  Nach einer längeren Spielersitzung (wieder mit Herbert Kronbichler) wurde die Situation deutlich besser. Die Jungs verstanden, welche Chance wir uns in der Vorrunde erarbeitet hatten und dass wir diese auch nutzen können.                                    Alle drei Vorbereitungsspiele wurden nicht verloren (2 Siege und ein Unentschieden).

Am ersten Rückrunden-Spieltag konnte man beim damaligen Schlusslicht, der SG Saaldorf, einen deutlichen 5:1 Sieg feiern. Eine Woche später folgte eine unnötige 1:2 Niederlage gegen die SG aus Chieming.  Aus dieser Niederlage zog man scheinbar die richtigen Konsequenzen.  Die nächsten Spiele wurden alle sehr deutlich für uns entschieden (Seeon 4:1 ;  Teisenberg 6:1 ;          TUS Traunreut 7:2;  SG Marquartstein 5:1).                                                                                                        Somit übernahm man erstmals die Tabellenführung in dieser Saison.                                                      Die Sache mit dem Abstieg war damit auch erledigt.                                                                                            Drei Tage nach dem Sieg in Marquartstein musste man bei der sehr heimstarken DJK in  Weildorf antreten. Am Ende erreichte die JFG mit dem Schlusspfiff einen 3:2 Sieg.  Ein sehr wichtiger Sieg, auch in  der Art und Weise,  wie er erreicht wurde.  2:0 in Führung, nach der Pause innerhalb von    10 Minuten den Ausgleich kassiert und massenweise angeschlagene Spieler.  Aber die Mannschaft gab als Team alles und Dominik Buxmann erzielte mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer.                         7 Spiele in 5 Wochen gingen nicht spurlos an uns vorüber.  Bein Auswärtsspiel in Kammer mussten einige Führungsspieler verletzungsbedingt passen. Auch den B-Jugendspielern merkte man die pausenlose Doppelbelastung immer mehr an.  Die logische Konsequenz: Eine 1:3 Niederlage  und der Sturz auf Platz zwei.  Vier Tage später war es dann soweit. Spitzenspiel in Bad Reichenhall.            Erster gegen Zweiter.  Von Seiten der JFG wurden  alle Hebeln in Bewegung gesetzt. Anstatt zu trainieren, wurden alle angeschlagenen Spieler medizinisch betreut. Vielen Dank an Micha Zeif, die sich sofort bereit erklärte, uns hier an drei  Tagen zu helfen.  So konnte man in Bad Reichhall wieder mit der Top-Besetzung antreten.  Eine überragende Anfangsphase brachte uns bereits nach 25 Minuten mit  3:0 in Führung. . Trotz guter Disziplin, viel Laufbereitschaft und Einsatz gelang den starken  Bad Reichenhallern  in der 76. Und 77. Minute ein Doppelschlag zum 2:3. Doch die Salzachtaler konnten die restliche Spielzeit mit Glück und Geschick schadlos überstehen. So blieb es beim Sieg und die erneuten Übernahme der Tabellenspitze, bei nur noch zwei ausstehenden Spielen. Am vorletzten Spieltag stand die Reise nach Ruhpolding auf dem Programm.  Durch einen letztlich sicheren 5:1 Sieg (trotz eines 0:1 Rückstandes)  erhöhte man den Druck auf Bad Reichenhall, die einen Tag später bei der JFG Teisenberg antreten mussten. Diesem konnten die Reichenhaller nicht standhalten und verloren überraschend mit 3:2. So erfahren unsere Jungs beim Spiel der B-Jugend in Fridolfing von der Niederlage und der gleichzeitigen Meisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisliga.   Da sich auch die B-Jugend an diesem Tag die Meisterschaft sicherte, wurde ausgiebig in Fridolfing gefeiert.   Das 1:1 am letzten Spieltag gegen Siegsdorf war gegenstandslos.     

Ein großer Dank gilt dem Co-Trainer Manfred Linner für die tolle Zusammenarbeit.

Ebenso ein großer Dank an die B-Jugend. Fast jedes Wochenende halfen uns Spieler der B-Jugend aus.  Ohne diese Hilfe wäre der Erfolg nicht möglich gewesen.                                                         Spezieller Dank an das Trainerteam der gesamten B-Jugend, sowie an die Stammspieler der B1,  die an unzähligen Wochenenden doppelt im Einsatz waren.

Mit sportlichem Gruß

Berni Mühlbacher