Rückrundenbericht JFG D2

 

Nach der Hallensaison begann unsere Vorbereitung, welche ganze zwei Monate dauerte. Wir versuchten, uns durch Testspiele gegen sehr starke Mannschaften, optimal auf die Rückrunde vorzubereiten, da uns nur sechs Punkte von Platz 1 und Platz 2 trennten. Die Testspiele verliefen nicht ganz nach Wunsch, da wir nur einen Sieg einfahren konnten. Man muss aber beachten, dass richtige „Kracher“ dabei waren. Die Gegner zeigten uns, unsere Schwächen in der Defensivarbeit auf, welche sich leider auch durch die ganze Rückrunde zogen.

Testspielergebnisse: Austria SBG – JFG D2 5:0, JFG D2 – Raika Hochburg/Ach U13 0:6, SV Nußdorf a.H. – JFG D2 3:2, 1.OSK Oberndorf – JFG D2 2:3.

Trotz vieler Niederlagen, gegen Gegner auf Kreisliganiveau, gingen wir voll motiviert und mit zwei Neuzugängen aus der D1 (Jan Rütten, Jakob Zelger) in die Rückrunde.

Am 10. Spieltag ging es zum SBC III, welches das NLZ U11 ist. Schon in der Hinrunde zeigten sich die Traunsteiner als sehr spielstarke Mannschaft. Wir bestritten das Rückrundenspiel, zum Pech für uns, auf deren Kunstrasen. In der ersten Spielhälfte konnten wir noch gut dagegenhalten und gingen trotzdem mit einem 0:2 Rückstand in die Pause. Gute Chancen unsererseits, konnten wir leider nicht nutzen. Im 2.ten Durchgang verließen uns ein wenig die Kräfte und das Spiel ging 5:1 verloren. Den Ehrentreffer für uns, erzielte unser Toptorjäger Leon Klinger.

Am 11. Spieltag empfingen wir in unserer Festung die SG Kammer/Otting. Dieses Spiel war an Drama und Action nicht mehr zu überbieten und hätte einen Eintritt von 80,- € (Stehplatz) gerechtfertigt. Was soll ich schreiben, zur Halbzeit hätten wir gut und gerne mit 6:2 führen können, nein eher müssen. Stattdessen gingen wir mit einem 0:2 Rückstand zum Pausentee, da wir fünf oder sechs 1000% nicht zu nutzen wussten und die SG Kammer/Otting aus zwei Gelegenheiten, zwei Treffer markierte. Ich wusste nicht, ob ich weinen oder lachen sollte. Christian Frandl und ich fanden in der Pause die richtigen Worte und wir legten im 2.ten Durchgang gleich wieder los wie die Feuerwehr. Aber statt dem Anschlusstreffer, fingen wir uns das 0:3 ein, einfach unglaublich wie eiskalt die SG war. 3 Minuten später, verkürzte unser Youngster, Fabhinio Frandl , auf 1:3 und die Hoffnung keimte wieder auf, aber nicht lange, den die SG Kammer/Otting erhöhte innerhalb von 6 Minuten auf 1:5. Das Spiel schien verloren, doch jetzt wurde es richtig verrückt! Innerhalb von 10 Minuten verkürzten wir auf 4:5 (2x Leon Klinger, 1x Fabi Frandl). Uns blieben noch 5 Minuten für den Treffer zum Ausgleich, was absolut verdient gewesen wäre, da wir die SG Kammer/Otting, über lange Strecken an die Wand gespielt haben. Wir erspielten uns noch Chance um Chance aber der Ausgleich war uns leider nicht mehr vergönnt und so ging die Partie mit 4:5 verloren.

Am 12. Spieltag verschlug es uns an den See nach Taching. Hier erwartete uns, bei sommerlichen Temperaturen, die SG Kay/Tengling/Taching. Die SG erwies sich als sehr schwerer Brocken. Wir nahmen den Kampf an und siegten am Ende verdient mit 2:1.

Am 13. Spieltag gastierte, die zweite Garde, der SG Marquartstein/ Unterwössen bei uns. Endlich nutzen wir unsere Chancen und gewannen standesgemäß mit 10:0!!

Nach dem 13.ten folgt der 14.te Spieltag 😊. Hier traten gastierten wir bei der SG Palling/Traunwalchen. Nach zwei ganz unterschiedlichen Hälften, im Hinblick auf die Spielanteile, trennten wir uns gerecht mit 2:2.

In der 15. Spielrunde trat die SG Obing/Pittenhart/Kienberg II bei uns an. Diese vermeintliche Pflichtaufgabe, erwies sich schwieriger als gedacht. Schließlich konnten wir uns mit Willen und individueller Klasse am Ende mit 4:0 durchsetzen und die 3 Punkte blieben bei uns im Dorf. Besonders stark an diesem Tag, war unser Goali Max Maier, der sein ganzes Können zeigte und schlimmeres verhinderte.

Der 16. Spieltag stand an und damit die Reise zum starken SV Seeon. In der ersten Hälfte waren wir klar spielbestimmend aber konnten wie so oft beste Chancen nicht nutzen, auch aufgrund des starken Torwarts des SV Seeon. Am Ende unterlagen wir mit 1:3.

Am 17. Spieltag empfingen wir in Fridolfing den SV Erlstätt. Wir erwischten einen „Sahnetag“ und schickten die Erlstätter mit einem 10:2 auf den Heimweg. David Enthammer steuerte an diesem Tag 4 Treffer bei!

Der letzte Spieltag stand an und es ging zur SG Altenmarkt/ Stein. Wir nahmen uns großes vor und wollten die stärkste Mannschaft der Gruppe nochmals ärgern. Bis zur Trinkpause gelang es uns aus ziemlich gut und wir hätten mit 0:2 in Führung seien können, doch Felix P. setzte seinen Kopfball an die Latte und Jakob Zelger scheiterte am starken Schlussmann. Doch die Trinkpause tat uns nicht gut, nach dieser 2minütigen Unterbrechung waren wir zu 100% wie ausgewechselt. Wir kassierten innerhalt vier Minuten, vier Gegentreffer. Am Ende unterlagen wir leider mit 0:7.

Dennoch, auf die ganze Saison zeigten wir wirklich eine starke Leistung und landeten mit 26 Punkten auf dem sehr guten 5 Platz. Bis zum 3. Platz trennten uns nur 3 Punkte.

Christian Frandl und ich sind wirklich stolz auf unsere Jungs und wünschen ihnen alles Gute für ihre neuen Herausforderungen.