Nach Pausenrückstand  – Punkt  erkämpft 

Man hatte sich viel vorgenommen gegen die Mannschaft von  1860 Rosenheim,  hatte man doch noch eine Rechnung  offen.  Die Rosenheimer sorgten beim letztjährigen Auf-einandertreffen  im Abstiegskampf für die  höchste Saisonniederlage der JFG –Truppe.  Das sollte diesmal  nicht gelingen, doch so ganz lief es  nicht nach den Vorstellungen von Stefan Gerlach. Zu wenig Druck nach Vorne und mit zu  wenig  Leidenschaft  wurde in der ersten Halbzeit Fußball gespielt.  So war es   Michele Cosentino der in der 14 Min. einen Fehlpass nutzte  und die Kugel  ins linke Eck beförderte.  Das Team hatte sich gerade wieder gefangen als  Luis Jesse, der Rosenheimer Angreifer,  kurz vor der Pause den Spielstand  auf 2-0 erhöhte.  Nach der Pause dann ein anderes Bild. Die C-Jugend spielte druckvoll  nach Vorne und lies 1860 keinen Platz mehr. In der 40. Minute war es dann soweit: nach einer Ecke stand Gabriel Öllerer völlig blank und köpfte zum 2-1 Anschlusstreffer  ein.  Jetzt wollte das Team mehr  und marschierte weiter in die Offensive. In dieser Phase wurde es auch sehr hektisch und der Schiedsrichter  hatte allerhand zu tun.  In der 65 Minute dann der Traumpass auf Damian Hurmer, dieser fackelte nicht lange und  versenkte den Ball trocken in die Maschen.

hurmer-damian1

Damian Hurmer  krönt seine gute Leistung mit dem Ausgleichstreffer zum 2-2

Scroll Up